Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Du diese Webseite nutzt, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Weitere Hinweise dazu und zum Verhindern des Speicherns von Cookies, finden sich in der Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung lesen

header-wahlkreis.jpg

Unabhängig bleiben - auch ohne Auto

Unternehmen, die Auszubildende suchen, ältere Menschen, die sich unsicher hinter dem Steuer fühlen, Geringverdiener, die sich kein Auto anschaffen können, alle, die abends mal in Gesellschaft einen Schoppen trinken wollen … viele Menschen in unserer Region wünschen sich leicht benutzbare Alternativen zur Fahrt mit dem eigenen Auto.

illus-zug.png

Aber alles, was sie bekommen, sind immer mehr Transitverkehr in den Dörfern, immer mehr Straßen, immer mehr LKW-Parkplätze.

Ich will:

  • jährlich eine Milliarde Euro in den öffentlichen Nahverkehr investieren.
  • die Bahnstrecke zwischen Schweinfurt und Gerolzhofen (Steigerwald-Express) wieder für Güter- und Personenverkehr in Betrieb nehmen.
  • Schiene und Bus miteinander verknüpfen: Abgestimmte Fahrpläne, gemeinsame Fahrscheine, einfach verständliche Fahrplanauskünfte, Barrierefreiheit.
  • ein Angebot auch für die letzten Kilometer von der Haltestelle bis zur eigenen Haustür: Sichere Abstell- und Leihmöglichkeiten für (Elektro-)Fahrräder, Car-Sharing auch auf dem Land und einfache Mitfahrangebote.
  • eine moderne Verkehrspolitik, die Rhön, Saaletal und Haßberge an die Metropolen anschließt, z. B. Expressverbindungen und gemeinsamen Angeboten über Kreis- und Landesgrenzen hinweg, etwa zum ICE-Halt und Hochschulstandort Fulda oder nach Bamberg und Würzburg.
  • ein Ticketsystem für alle öffentlichen Verkehrsangebote.

Mehr Grüne Ideen für besseren Verkehr gibt es hier!

zurück