Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Du diese Webseite nutzt, akzeptierst du die Verwendung von Cookies. Weitere Hinweise dazu und zum Verhindern des Speicherns von Cookies, finden sich in der Datenschutzerklärung.

OK Datenschutzerklärung lesen

header1.jpg

Mainpost: Manuela Rottmann - Grüner Blick über den Tellerrand

Erfolgreich hat die Hammelburgerin Manuela Rottmann den beruflichen Blick ins Rhein-Main-Gebiet geweitet. Sollte es die 44-jährige Direktkandidatin von Bündnis 90/Grüne in den Bundestag schaffen, möchte sie über Ländergrenzen an diese Kontakte anknüpfen. Um die sieben Prozent bräuchten die Grünen in Bayern, damit Rottmann mit ihrem Listenplatz dazu Gelegenheit bekommt.

Vernetzungen in den Ballungsraum hat Rottmann als ehemalige Umweltdezernentin von Frankfurts schwarz-grüner Stadtregierung einiges zu bieten. „Für viele hört die Welt hinter dem Spessart auf“, bedauert die Juristin. Groß Werbung für den Frankenwein habe sie zum Beispiel in Frankfurt nicht entdeckt. Andersherum blicke man aus der Main-Metropole ebenfalls nicht besonders weit über den Tellerrand. „Da reicht der Horizont gerade bis nach Offenbach“, schmunzelt Rottmann. Dabei gehe es nur miteinander: „Der Kollaps der Ballungsräume ist nur mit dem Land zu lösen“, ruft Rottmann zu neuem Denken auf.

Den kompletten Artikel finden Sie hier. (Bezahlschranke)

zurück